Primary School Mombasa

Die Harambee Gardens School am Rande von Mombasa ist noch im Aufbau.

Ein kleines Team engagierter Leute vor Ort hat seit 2004 nicht nur eine größere Gruppe von Kindern in einer Daycare-Einrichtung betreut, sondern auch zahlreiche Kinder in umliegenden Schulen, sowie solche, die nie eine Schule besuchen konnten. Die meisten dieser Kinder kommen nun in der Harambee Gardens School zusammen, in der sie keine Schulgebühren zahlen müssen und Unterstützung in Form von Schuluniformen und Schulmaterial bekommen. Inzwischen kann für jedes Kind eine warme Mahlzeit am Tag finanziert werden.

Auszug aus einer Nachricht einer Projektmitarbeiterin:

„We live in a very densely populated area of the town of Mombasa. Most of the indigenous have no education and so they don’t even see the necessity of having their children educated. The next lot are very poor which can hardly afford providing daily bread for their children leave alone buying school uniforms or books.“

(Wir leben in einem sehr dicht besiedelten Bezirk der Stadt Mombasa. Die Bedürftigen haben größtenteils keine Ausbildung und sehen daher auch nicht die Notwendigkeit, ihren Kindern eine Schulbildung angedeihen zu lassen. Andere wiederum sind sehr arm und können kaum Geld für das tägliche Brot ihrer Kinder aufbringen, geschweige denn für Schuluniformen oder Bücher)

Unsere Projektleiterin Knight!